Testbericht Uvex 107 Vario

Sportbrillen sind beim Laufen ein heißes Thema, gibt es doch unzählige Modelle verschiedenster Hersteller.

Die letzten 2 Monate war bei uns in der Redaktion die Uvex 107 Vario im Einsatz. Besonders spannend klingen die Variomatic – sich selbst tänenden – Scheiben.

Passform/Größe
Die 107 ist nicht die kleinste Brille, sie reicht ein wenig über die Augenbrauen. Die Nasenbügel sind beliebig verstellbar, gleiches gilt für die Bügel an den Ohren. Sie sitzt sehr kompakt und verrutscht nicht.
Ein abnehmbares Schweißband, das am oberen Bügel angebracht werden kann, wird mitgeliefert. Wer besonders stark schwitzt, hat in dem Fall nicht das Problem, dass Schweiß in die Augen läuft.

Scheiben
Die Variomatic Scheiben versprechen, sich selbst zu tänen. Das funktioniert überraschend gut. Die Tänungszeit beträgt ca. 30 Sekunden. Als Läufer ist das also überhaupt kein Problem und ist bei wechselnden Lichtverhältnissen überaus praktisch.

Beschichtung
Die Antifog Beschichtung funktioniert auch bei intensiver Belastung.

UVA/UVB/UVC
100% Schutz ist gegeben.

Preis
– 139,95

Fazit
Eine Sportbrille, die multifunktional einsetzbar ist und zb auch beim Radfahren perfekt funktioniert. Sie könnte eine Spur kleiner sein und nicht so weit über die Augenbrauen reichen, davon abgesehen ist die Funktionalität spitze.

Details
http://www.uvex-sports.com/de/eyewear/sports-eyewear/uvex-sportstyle-107-vm-black-mat/