fbpx

Trailbeard Florian Grasel – Vor dem UTMB

von

Am 1. September um 18:00 Uhr startet in Chamonix / Frankreich der UMTB – Ultra Trail du Mont Blanc. Mit 170 Kilometern und 10.000 Höhenmetern ist die Herausforderung riesengroß. Aus österreichischer Sicht ist Florian Grasel wahrscheinlich ‚das heißeste Eisen‘. Er will es unter 24 Stunden schaffen….

Welchen Stellenwert hat für dich der UTMB?
Der UTMB ist und bleibt für mich das innoffizielle Olympia für den Ultratrail – vor allem heuer beim bestbesetzten UTMB aller Zeiten ist es eine Ehre nicht nur das Rennen zu beobachten sondern auch mitzulaufen.

Wie oft warst du dort bisher am Start?
2013 und 2015

Was ist der Unterschied in der Vorbereitung zwischen einem 100-km-Trail und dem UTMB mit knapp 170 Kilometern?
Naja, vom reinen „Lauftraining“ hält sich der Unterschied für mich in Grenzen – klar versucht man ein paar längere Einheiten in sein Training einzubauen – aber der Hauptunterschied liegt für mich in der ganzen Planung – vor allem weil ich ein konkretes Ziel mit den sub24h habe: nicht so viele Wettkämpfe, sehr viel Stabi- und Mobilitätstraining und auch ein wenig mentales Training – da kommen schon einige Komponenten zusammen.

Wie realistisch denkst du, ist es, heuer unter 24 Stunden zu bleiben?
Wenn die Bedingungen passen, dann ist mein Ziel durchaus realistisch.

Ich bin gut vorbereitet und habe meine Hausaufgaben gemacht – aber 171km mit 10.000hm bedeutet durchschnittlich 7km/h um es unter 24 Stunden zu schaffen.

Da bleibt kein Spielraum für lange Pausen, Trädeln oder Unvorhergesehenes und birgt natürlich auch ein hohe Gefahr vor allem am Beginn des Rennens zu viel zu riskieren. Das Risiko möchte ich aber diesmal beim dritten Mal in Kauf nehmen!

Wie kann man sich dein Training vorstellen? Gehst du nach Gefühl oder hast du spezielle Kilometer- und Höhenmeterziele pro Woche?
Ich wollte dieses Jahr wirklich mal gezielter trainieren mit Trainer und Plan und so – aber im Endeffekt ist es wieder die Gefühlsvariante geworden. Ich habe zwar ein paar fixe Bausteine für mein Training, aber aufgrund meiner eigenen Firma muss ich die immer relativ flexibel zusammenstopseln.

Sollte es mit sub 24 nicht klappen, bist du 2018 wieder vor Ort?
Mental bin ich darauf eingestellt, dass es klappt ?Y?�

Hast du heuer noch weitere Rennen am Programm?
Geplant habe ich mal nichts. Je nach Lust und Laune wird man mich an einer Startlinie sehen oder auf der Strecke zum Anfeuern.

Titelbild: Florian Grasel

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

X