Salzburg Trailrunning Festival – 25. – 27. Oktober 2019

Marcela Vasinova (CZE) und Andreas Schindler (GER) die Gesamtsieger bei einem äußerst spannenden Trail Amadeus – dem Highlight des Salzburg Trailrunning Festival Wochenendes. Einen Sieg gab es auch für die Veranstaltung mit mehr als 1.150 SportlerInnen und damit Teilnehmerrekord bei perfekten spätsommerlichen Bedingungen!

Mit mehr als 1.150 SportlerInnen an in Summe drei Tagen verzeichnet das Salzburg Trailrunning Festival einen neuen Teilnehmerrekord. Bereits am Freitag startete man mit dem coolen und erstmals ausgetragenen Stadtblatt Nightrun presented by SILVA. 4 Bewerbe mit Kindertrail, Sparkasse Panoramatrail, Porsche Salzburg Festungstrail und TrailAmadeus presented by Nürnberger standen am Samstag am Programm, bevor der Sonntag mit noch 3 weiteren Bewerben, dem Steinlechner Transporte Gaisbergrace, dem Salomon Gaisbergtrail und dem Highlight, dem zweiten Teil des Trail Amadeus presented by Nürnberger Bergschutz zu Ende ging. Sensationelle Stimmung am Kapitelplatz und entlang der Strecke, eine großzügig angelegte Expo-Area als auch eine tolle Organisation rund um Josef Gruber machten das Trailrunning Wochenende zu einem, wie viele nach dem Rennen meinten, unvergesslichen Sportwochenende mit sensationellen Eindrücken von der Stadt Salzburg.

Marcela Vasinova (CZE) und Andreas Schindler (GER) eine Klasse für sich beim Trail Amadeus presented by Nürnberger Bergschutz

Sowohl Marcela Vasinova als auch Andreas Schindler waren schon am Samstag beim ersten Teil des Trail Amadeus, beim Festungstrail, eine Klasse für sich und gingen so als Führende in den Salomon Gaisbergtrail am Sonntag. Während Vasinova einen Start-Ziel-Sieg mit Respektvorsprung von 16:43 min feierte, ging es bei den Herren deutlich knapper und dementsprechend auch spannender zu. Robert Gruber, Viertplatzierter vom Samstag, lief beim Festungstrail quasi intuitiv die Strecke von 2018 und damit aber leider 800 Meter zu viel. Voll motiviert ging er mit einem Rückstand von lediglich 1:32 min auf den Führenden, Andreas Schindler, in das Verfolgungsrennen und konnte diesen Rückstand in einen respektablen Vorsprung nach dem Downhill vom Gaisberg verwandeln, ehe Schindler auf der Geraden nochmals den Turbo zündete, Gruber überholte und sich mit einem Vorsprung von 2:01 min den Gesamtsieg holte.

Brüder Innerhofer und Sarah Voelkel voran beim Porsche Salzburg Festungstrail am Samstag

Beim Festungstrail siegten Sarah Voelkel aus Deutschland vom Salzburg Trailrunning Festival Team vor der Italienerin Liselotte Staudacher und der Deutschen Lina Kronschnabl. Bei den Herren waren die Brüder Innerhofer vom LC Pinzgau eine Klasse für sich und teilten sich die beiden ersten Podestplätze mit mehr als 6 Minuten Vorsprung auf den Drittplatzierten Bernd Jütner aus Österreich.

Das Ehepaar Hannah und Michael Sassnink aus Deutschland Premierensieger und Tagesschnellste beim Stadtblatt Nightrun presented by SILVA

Pünktlich um 19:00 Uhr ertönte der Startschuss für die erstmalige Austragung des „Stadtblatt Nightrun presented by SILVA“ und damit die Eröffnung des Salzburg Trailrunning Wochenendes. Mehr als 132 TeilnehmerInnen starteten bei perfekten äußeren Bedingungen unter Stirnlampenpflicht auf den 5,4 km langen Startkurs. Kapitelplatz, Salzachkai, Steingasse, Mirabellgarten und vor allem der beeindruckende Blick auf die beleuchtete Altstadt und Festung waren definitv bleibende Eindrücke für jeden Sportler.

Den Premierensieg und auch Tagesschnellste waren das Ehepaar Hannah und Michael Sassnink aus Deutschland vom LC Aichach.

Verleihung der „Austria Trail Awards“ als würdiger Saisonabschluss der Trailrunningszene

Wenn schon nicht die gesamte Trail-Elite mitläuft, dann war sie zumindest bei der Verleihung des „Austria Trail Award“ anwesend. Gekürt wurden LäuferInnen in den Kategorien Trailläufer/in, Newcomer/in und Trailstory des Jahres.

In der Kategorie TrailrunnerIn 2019 fiel die Entscheidung auf Stephanie Kröll und David Wallmann. Stephanie siegte beim Pitz Alpine Glacier Trail, wurde österreichische Meisterin im Skyrunning und hat sich diesen Titel mehr als verdient. David siegte ebenfalls beim Pitz Alpine Glacier Trail und beim Saalbach Trail & Sky Marathon, und das bei einem Saisonstart mit Fingerbruch und Gips.

Die Kategorie Trailnewcomer 2019 entschieden Anita Eckerstorfer und Simon Rabl für sich. Anita holte bei drei Rennen (Innsbruck Alpine, Schwarzach Ultratrail und dem Gamstrail) zweimal Gold und einmal Silber. Der Tiroler Simon startete als Rookie im Salomon Team Austria und belegte beim Pitztal Alpine Glacier Trail den zweiten Platz.

Die Kategorie Trailstory 2019 ging an den Stubaier Höhenweg. Dabei ging es darum, das zwei Brüder, aus dem Radsport kommend, als äußerst ambitioniertes Ziel die Rekordzeit am Stubaier Höhenweg zu knacken versuchten – was auch gelang!

Alle Ergebnisse unter

https://www.abavent.de/anmeldeservice/trailrunningfestival2019/ergebnisse

Pressemeldung

Fotocredits: G-Sport / sportograf.com