Premiere Sauwald Trail am 6. Juli

Wie kam es überhaupt zur Idee des Sauwaldtrails…

Der Verein Schardenberg 08 wurde 2008 gegründet. Die Läufer waren bei den verschiedensten Events mit dabei, wie z.B. beim höchsten Hindernislauf der Welt in Tirol, dem Red Bull 400 oder auch dem Spartan Race in München – für Erfahrung ist/war somit gesorgt.
Mit den Jahren wurden die Distanzen (inkl. Höhenmeter) immer größer bis das Team 2016 das erste Mal beim Schwarzach Trail Salzburgerland mit 47 KM und 2600 HM an der Startlinie stand, wo unter Leitung von OK-Chef Fredl Zitzenbacher ein “Lauffest” von Läufern für Läufer jedes Jahr für ein Highlight sorgt.

„Dieses Event zum Vorbild nehmend versuchen wir nun ab 2019 diesen Sport mit der Premiere des Sauwald TRAIL und CAB Kösslbach Trail im Innviertel zu etablieren.“

Die Idee des Sauwaldtrails entstand durch die Tatsache, dass es in der Gegend nichts Vergleichbares gibt. Mit dem Haugstein (895m) ist die höchste Erhebung des Innviertels quasi direkt vor der Haustür, somit war schon einmal grob die Strecke fixiert. In unzähligen Läufen stellten Scherrer Christian und Buchinger Hannes einen Trail mit möglichst geringem Asphaltanteil auf die Beine.
Nach einem Probelauf im August 2018 und tollen Rückmeldungen wurde beschlossen, dass die Premiere 2019 im Rahmen des Sport- und Zeltfestes Schardenberg steigen sollte!

Die Strecken im Überblick

CAB Kösslbach Trail ( 13km / 300 HM )
Nach dem Start verläuft die Strecke über Feld- und Wiesenwege Richtung Kneiding, nachdem man sich an der Labe (KM 6) gestärkt hat, läuft man entlang des Biberweges im idyllischen Kösslbachtal über einen Singletrail Richtung Kösslarn. Nach einem kurzen Downhill vorbei beim Wirt z`Kneiding steht der letzte Anstieg über Schatzedt nach Asing an. Die finalen Kilometer führen dann über flache Waldwege zurück zum Start- & Zielgelände.

Sauwald Trail ( 46 km / 1.300 HM )
Vom Sportplatzgelände führt der Weg nach ein paar Metern Asphalt direkt über Wald- und Wiesenwege ins Kösslbachtal. Nach einem wunderschönen Singletrail entlang des Biberweges und ein paar weiteren kleinen Anstiegen erwartet die Läufer die erste Labe in Vichtenstein (KM 16) bevor der Königsanstieg auf den Haugstein, dem höchsten Gipfel des Innviertels, ansteht. Anschließend führt die Strecke bergab ins Ortszentrum von Vichtenstein, wo auch gleichzeitig die Übergabe des Staffelbewerbs stattfindet. (KM 25)
Nach einem atemberaubenden Blick ins Donautal führt der Trail über Forstwege und kleinere Anstiege weiter Richtung Gemeindegebiet Esternberg zur nächsten Labe in Dietzendorf (KM 34). Danach läuft man abermals ins Kösslbachtal, wo ein weiterer landschaftlich eindrucksvoller Singletrailabschnitt auf die Teilnehmer wartet. Vorbei bei der letzten Labe beim Wirt in Kneiding (KM 40) geht es über den letzten knackigen Anstieg zurück zum Sportplatz.
Nach dem Zieleinlauf hat man nicht nur 46 KM und 1300 HM hinter sich gebracht, sondern auch sieben Gemeinden durchquert (Schardenberg, Münzkirchen, Esternberg, St. Roman, Vichtenstein, Engelhartszell und Freinberg).

Staffelbewerb
Es besteht auch die Möglichkeit, den Sauwald Trail als Staffel zu bewältigen: Die Abschnitte sind auf 25 und 21 Kilometer aufgeteilt. Sauwald TRAIL Staffelbewerb (25km + 21km)

Mit dabei: Mohamad Ahansal!
Als Stargast darf man den Wüstenläufer Mohamad Ahansal bezeichnen, der fix beim 46 Kilometer Trail am Start ist! Er hat 5x den Marathon des Sables gewonnen.

Anmeldung

Das Startgeld für den 13-km-Trail beträgt nur € 15,-; für den Sauwald Trail über 46 Kilometer € 40,-. Das beinhaltet eine super Verpflegung an den Laben, Finishergetränk, ein Goodie Bag und eine Medaille (46 km) und tolle Preise für die ersten 3 jeder Klasse.
-> Ein richtig fairer Preis!