Mira Rai – National Geographic
Adventurer of the Year

Nepalesische Trail Runnerin wurde für ihre athletischen und humanitären Leistungen geehrt

Die vergangenen 18 Monate waren wie ein Wirbelsturm für die Trail Running Sensation Mira Rai aus Nepal. Eine Zeit, in der sich das Leben eines ehemaligen Kindersoldaten mit unsicherer Zukunft in einen Hoffnungsträger für eine ganze Generation junger Frauen und Männer verwandelte. Der Höhepunkt wurde Ende letzter Woche erreicht, als Rai mit dem prestigevollen äsNational
Geographic Adventurer des Jahres People – s Choice Award – nach Hause kam.

a – Ich freue mich riesig über die Auszeichnung zum äsNational Geographic Adventurer of the Year – , die ich durch die großzügige Unterstützung und Liebe meines Umfelds erhalten habea – ,

sagte Rai, demütig und dankbar wie immer. – Dieser Award gibt mir richtig Auftrieb und ich hoffe, noch besser zu werden. Außerdem hoffe ich, die junge Generation zu erreichen und sie zu inspirierena – .

Der äsPeople’s Choice Award – wird von National Geographic Lesern an einen der jährlich ausgewählten zehn Abenteurer des Jahres vergeben. Diese Personen haben ihren großen Traum in den Bereichen Erforschung, Umweltschutz, Rekultivierung, Abenteuersport und humanitärer Hilfe realisiert. Frühere äsPeople – s Choice – -Gewinner waren Legenden wie Pasang Lhamu Sherpa Akita, Felix Baumgartner und der Salomon Athlet Kilian Jornet.

– Es ist wie ein Trauma – ,

sagt Ria, Salomon-Team-Athlet seit 2015. – Noch vor einigen Jahren hatte ich keine Ahnung, was ich tun soll und bereitete mich darauf vor, ins Ausland zu gehen, um dort zu arbeiten.

– Ich hoffe, mit der jungen Generation in Kontakt treten und sie zu inspirieren zu könnena – , sagt Rai.

– Ich besuche regelmäßig Schulen und Organisationen, um über Outdoor-Abenteuer und speziell über Trail Running zu sprechen und, um sie zu motivieren.

Ich organisiere auch eine Reihe von Kurzstrecken Trail Runs in Nepal, um Frauen und Jugendliche zu ermutigen, einen aktiven Lebensstil zu leben und die Welt jenseits der elektronischen Geräte zu entdecken.a –

Es ist die Bereitschaft, der Gemeinschaft etwas zurück zu geben, die Nutzung ihres Erfolges für lokale Veränderungen in ihrem Heimatland Nepal, und ihre Leidenschaft, die nepalesischen Frauen und Frauen in anderen Ländern mit begrenzten möglichkeiten zu bestärken, die Mira so außergewöhnlich und, die sie zu einer Inspirationsquelle für Millionen anderer auf der ganzen Welt macht. Gerade als sie sich von einer Knie-Operation erholt, bestätigt der äsNational Geographic Adventurer of the Year People – s Choice Award – , dass ihre Leidenschaft für – s Laufen und ihr Aktivismus bemerkt werden.

a – Mit Ausdauer und harter Arbeit erreicht man jeden Trauma – , sagt sie.

a – Frauen sollten nicht denken, dass sie minderwertig oder nicht in der Lage sind, ihre Ambitionen zu verfolgen und sie sollten sich mit den Männern gleichberechtigt fühlen. Definitiv ist kein Sport und keine Disziplin zu schwierig, geschweige denn unmöglich für Frauen, um nicht in den Wettkampf zu treten. Geh – und breche die Barrieren mit deinem
Talent und deinem Fleiß.a –