Testbericht Berghaus Hyper 100 Jacke

Die Hyper 100 Jacke ist die leichteste 3-Lagen-Jacke der Welt vom Hersteller Berghaus. Mit 20.000 mm Wassersäule ist sie ausreichend dicht für sämtliche Outdoor Aktivitäten!

Größe und Gewicht

Bei Größe S liegt das Gewicht (siehe Bild) inklusive Packsack bei 101 g. Dieser wiegt separat 7 g, somit ist man bei 94 g netto! Das Gewicht ist kaum spürbar, das Packmaß ist auch minimal.

Atmungsaktivität

Die beste Regenjacke ist immer noch eine Regenjacke, das heißt: Sie muss dicht halten und kann niemals so atmungsaktiv sein wie z.B. ’nur‘ eine Windjacke. Die ‚Hydroshell Elite Pro‘ Membran funktioniert aber wirklich ausgezeichnet, auch bei schweißtreibenden Trainingsläufen ist sie im Vergleich zu anderen Jacken mit 20.000 mm Wassersäule überdurchschnittlich gut.

Passform

Diese ist sehr gut. Sowohl an den Ärmeln sowie bei Bündchen und Kapuze sind elastische Gummis verarbeitet, die sich gut an den Körper anpassen. Die Kapuze ist helmtauglich – praktisch, wenn man zb am Klettersteig unterwegs ist.

Taschen

Bei dem Gewicht würde man gar keine Tasche erwarten, an der Innenseite ist aber eine kleine Sicherheitstasche mit Reißverschluss verarbeitet.

Farbe

Die Jacke ist derzeit nur in grau erhältlich; gut für alle, die es gerne schlicht mögen.

Material

Nach etwa 100 Testkilometern, fast immer mit Rucksack, ist keine Abnützung zu erkennen, die Jacke ist sehr hochwertig verarbeitet. Etwas schade finden wir, dass keine Reflektoren angebracht sind, das wäre speziell im Herbst und Winter für Läufe in den Nachtstunden von Vorteil.

Preis

Der UVP liegt bei € 300.

Fazit

Ob man 300 Euro für eine Jacke ausgeben will, muss jeder für sich selbst beantworten. Fest steht: Wer auf jedes Gramm achtet und eine hochfunktionelle Jacke sucht, liegt bei der Berghaus Hyper 100 Jacke genau richtig.