Neue Streckenführung beim Montafon Arlberg Marathon 2019

Der Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse unterzieht sich einer Rundumerneuerung und steht im wahrsten Sinne des Wortes Kopf: Der Bergmarathon startet am 29. Juni 2019 erstmals in St. Anton am Arlberg und endet nach 42,195 Kilometern in der Monafoner Gemeinde Silbertal.

Neue Streckenführung

Eine neue Herausforderung wartet auf die Teilnehmer Montafon Arlberg Marathon, der bereits zum 17. Mal stattfindet. Denn erstmals in der Geschichte des wohl schönsten Bergmarathons gibt es eine neue Streckenführung: Gestartet wird in St. Anton am Arlberg und der Zieleinlauf befindet sich nach 42,195 Kilometern in der Monafoner Gemeinde Silbertal.
„Die Idee, den Marathon einmal umzudrehen, existiert schon sehr lange. Konkret wurde es allerdings erst im letzten Jahr“,
erklärt der Chef des Organisationskomitees, Thomas Zudrell.

Für die Veranstalter – Tourismusverband St. Anton am Arlberg, Montafon Tourismus und die Gemeinde Silbertal – und alle freiwilligen Helfer bedeutet das für das nächste Jahr jede Menge Arbeit. Denn nicht nur der Marathon selbst, sondern auch die kürzeren Distanzen – der T33 Trail und der Panoramatrail verlaufen auf einer neuen Strecke. Der Kindertrail powered by Sparkasse findet nach wie vor im Montafon statt.

Der Startschuss für den Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse soll in Zukunft jedes Jahr wechselnd – einmal in St. Anton am Arlberg und einmal im Silbertal – fallen. Wer sich bereits jetzt mit der neuen Streckenführung vertraut machen möchte kann die Routen online begutachten oder sogar bei einem individuellen Testlauf durch das Europaschutzgebiet Verwall in Augenschein nehmen. Auf der Webseite ist darüber hinaus bereits die Anmeldung für den Lauf am 29. Juni 2019 möglich.

Weitere Informationen:

www.montafon-arlberg-marathon.com

Bilder: (c) Stefan Kothner – Montafon Tourismus GmbH, Schruns