Der Transalpine Run rückt näher und näher

Vor dem Start des Prologs bei den INFINITE TRAILS in Gastein

Gleichzeitig steigt die Vorfreude mehr und mehr – es wird einfach nur lässig, da bin ich mir sicher.

Was die Vorbereitung betrifft, hat genau diese in den letzten Wochen einen leichten Dämpfer erhalten – aber eigentlich gar nicht unerwartet, sondern absolut geplant. „Mein“ Schwarzach Trail stand Ende Mai am Programm und damit natürlich viel organisatorische Arbeit, die kein wirklich umfangreiches Training parallel dazu zuließ. Es war übrigens unser 21. Bewerb! Unglaublich, wie die Zeit vergeht!

1995 habe ich selbst mit einem Marathon meine „Laufkarriere“ gestartet und mir 3 Jahre später gedacht, es kann ja gar nicht so schwer sein einen Lauf zu organisieren. Jahr für Jahr haben wir dann an organisatorischen Verbesserungen gearbeitet und immer versucht, das, was einem selbst bei Rennen gefallen hat, in das eigene Event einzubauen. Mit der Veränderung vom Straßenläufer hin zum Trailläufer musste sich unweigerlich natürlich auch unser Lauffest verändern. Eh klar, oder?

Was im Jahr 1998 als „Sonnenterrassen Silvesterlauf“ begann und sich über viele Jahre als „Frühlingslauf Schwarzach“ etabliert hat, ist nun schon zum sechsten Mal der „SCHWARZACH TRAIL Salzburgerland“. Ja und wenn du dann schon selbst über 25 Jahre Laufsport betreibst, hast du so einiges erlebt – Überehrgeiz und Übertraining lassen grüßen 😊. So kommt es dann auch, dass man nicht mehr ganz so nervös wird, wenn in der Vorbereitung das eigene Training nicht ganz nach Wunsch verläuft.

Immerhin entscheidet beim Transalpine Run spätestens ab dem dritten Tag sowieso nicht mehr ’nur‘ das Training über finishen oder nicht (natürlich sollte das Training ausreichend und qualitativ top sein), sondern mindestens auch zu 50 Prozent der Kopf. Naja, und so ganz ohne Training stehe ich aktuell nach dem ersten halben 2019er Jahr ja gar nicht da. Da gab es mit dem Thermenmarathon in Bad Füssing, dem 67er beim 100 Miles of Istria, dem Welsch Marathon und zuletzt dem Salzburg Marathon ja immerhin schon 3 Marathons und einen Ultra 😊

Und weil morgen Samstag die adidas INFINITE TRAILS am Programm stehen und ich der erste der 3er Staffel bin und um Punkt 4:26 Uhr am Morgen starte, werde ich die „Schreiberei“ jetzt beenden….

Bis bald, Fredl 😊