OMM ALPS 2018 – „Marathon“ mal anders!

Der OMM Alps ist alles, außer gewöhnlich – und für jeden Teilnehmer sieht das Event anders aus. Am 21. & 22. Juli 2018 fand es in der Zugspitzregion Garmisch-Partenkirchen statt. Rund 200 Läufer aus der ganzen Welt erlebten ein Berg-Wochenende mit ganz persönlichen Challenges und einer familiären Atmosphäre.

Wie war dein OMM 2018?

Stellt man den Teilnehmern diese Frage, so bekommt man wohl von jedem eine etwas andere Antwort, denn dieses etwas andere Berg-Event hat unglaublich viele Facetten.

Ein Team aus der Region, Vater und Sohn, sah im Original Mountain Marathon eher ein gemeinsames Erlebnis: „Wir sind nicht die besten Läufer, also sind wir nur gewandert. Aber es war eine spannende Erfahrung, gemeinsam zwei Tage in den Bergen unterwegs zu sein. Das schweißt zusammen!“ Wie alle Teams konnten sich die beiden vorab zwischen zwei Varianten der Wertung entscheiden: Bei der Punktewertung standen zahlreiche Checkpoints mit einer Gesamtlänge von bis zu 38 km und 2.400 hm zur Auswahl. Es mussten (und konnten) aber nicht alle angelaufen werden – die Teams entschieden selbst, welche Punkte sie ansteuerten. Wichtig war hier also ein taktisches Vorgehen, es gab aber unterwegs immer wieder die Möglichkeit, den Plan spontan zu ändern.

Das war bei der Zeitwertung nicht möglich: Auf bis zu 55 km und 4.300 hm musste man die Checkpoints in einer bestimmten Reihenfolge finden. „Wir wollten so lange und weit wie möglich unterwegs sein“, erzählt ein Team. „Für uns war also klar, es wird der A Kurs!“

Wieder andere sahen im OMM Alps die Herausforderung, bis an die eigenen Grenzen zu gehen und sich auf Punktejagd zu machen. „Der erste Tag war hart – das Wetter war schlecht und dann haben wir mehr Zeit mit Suchen von Checkpoints verbracht als geplant“, erzählt ein englisches Team. Sie haben bereits einige OMM Events in ihrer Heimat Großbritannien erlebt. „Das gehört aber auch dazu“, finden sie, „und die einmalige Landschaft hier in Garmisch-Partenkirchen mit den tollen Ausblicken macht alles wieder wett!“

Egal für welchen Weg man sich entscheidet: Beim OMM heißt es also immer „erst nachdenken, dann laufen“!

Kein Event wie jedes andere

Was den OMM Alps so besonders macht, ist nicht nur die einzigartige Kombination aus Wandern, Laufen, Navigieren und Campen (und das im „Doppelpack“, denn man ist immer in 2er-Teams unterwegs). Es sind genauso die Teilnehmer selbst: Ein internationales Starterfeld, von Teams aus Garmisch-Partenkirchen, ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz bis hin zu den Niederlanden, Belgien, der Tschechischen Republik, Polen, Luxemburg, Skandinavien, Finnland, Großbritannien und sogar Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten kam im Juli zusammen. Auch die Altersklassen waren bunt gemischt. Trotz der Unterschiede verband alle die Leidenschaft für die Berge und die Natur, und dementsprechend spannend waren die Gespräche und der Austausch.

Auch die Region rund um Garmisch-Partenkirchen, für ein Event dieser Art wie geschaffen, wird wohl keiner der Teilnehmer vergessen: Ganz nach dem Motto „Entdecke deine wahre Natur“ bot sich in der Bergwelt rund um die fast 3.000 m hohe Zugspitze ein einmaliges Panorama mit schier unendlichen Ausblicken und gewaltigen Gipfeln. Rund um das Event-Zentrum im Ortskern wurde der bayerische Charme und die Gastfreundlichkeit des beliebten Urlaubsortes erlebbar. Dort ist auch der Sitz von Garmisch-Partenkirchen Tourismus, die das Event tatkräftig unterstützten.

Nicht verpassen und Frühbucherpreis für 2019 sichern!

Save the Date: Am 31. August & 1. September 2019 kommt der dritte OMM Alps in die Schweiz. Dann erkunden die Teams die traumhafte Landschaft rund um die Lenzerheide. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.theomm.de/omm-alps möglich. Noch bis zum 30. September gibt es einen besonders günstigen Frühbucherrabatt.

Über die Marke OMM

Seinen Ursprung hat der Original Mountain Marathon in England und Schottland. Dort treffen sich seit 1968 jährlich begeisterte Läufer zu diesem einzigartigen Event, das längst schon Kultstatus genießt. Dieses steht im Mittelpunkt, doch die Marke bietet noch viel mehr: Mit leichtgewichtigen Produkten stattet sie Outdoorsportler und speziell Trailrunner und Adventure Racer perfekt aus. Als 1974 ein Teilnehmer und Olympiasieger den Wunsch nach einer besseren und leichteren Ausrüstung äußerte, legte er damit den Grundstein für die OMM Produkte. Um den Bedürfnissen der Athleten gerecht zu werden, entwickelt die Marke seitdem Kollektionen an leichtgewichtiger Funktionskleidung und Equipment. Der Anspruch dabei: bestmögliche Performance bei geringstmöglichem Gewicht.

Alle Updates und Informationen zum Event sowie rund um die Marke OMM finden Sie im Internet unter www.theomm.de und auf der facebook-Seite www.facebook.com/OMMgermany.

Pressemeldung