Am Sonntag, 17. August findet zum ersten Mal der Kreuzecktrail statt – ein Trailbewerb im 2er Team. Die Distanz: 48 Kilometer / 4.162 Höhenmeter aufwärts / 2.723 Höhenmeter abwärts.

Dabei wird die Kreuzeckgruppe von Ost nach West an nur einem Tag durchquert. Der extreme Bewerb, der nur top trainierten und alpinerprobten Sportlern anzuraten ist, führt dabei bis auf 2.708 Meter Seehöhe.

Teambewerb

Der Trailrun findet nur im 2er Team statt. Es werden Männer-, Frauen-, und Mixedteams zugelassen!

Die Strecke

Wer die Kreuzeckgruppe in den Hohen Tauern in Kärnten an einem Tag durchquert, gehört bestimmt zu den ganz Verrückten, die von den normalen Bergwanderern und Bergsteigern argwöhnisch betrachtet werden. Die traumhafte Natur der Kreuzeckgruppe und die grandiosen Aussichten der Gipfel und Bergpässe bilden die Kulisse bei diesem Extremtrailbewerb.

Extreme Anforderungen

48 Kilometer, 4162 Höhenmeter bergan und 2723 Höhenmeter bergab in teils hochalpinen Gelände sind von Sachsenburg bis zum Anna Schutzhaus zu bewältigen! Im Durchschnitt wird der gute Trailläufer mindestens 12 Stunden ohne Pausenzeit unterwegs sein. Am Trail warten mit der Salzkofelhütte, der Feldnerhütte, der Hugo Gerbers Hütte und dem Anna Schutzhaus vier Labestationen, bei denen die Energiereserven wieder aufgefüllt werden können. Aber Achtung: Zwar ist der gesamte Pfad noch als alpiner Wandersteig zu bezeichnen, aber auf der Goldgrubenscharte nach der Salzkofelhütte, den Löcherwänden vor der Annaruhe und vor und nach dem Hochkreuz gibt es ausgesetzte Stellen, die keinen Fehltritt erlauben. Auch ab der Gerbers Hütte Richtung Annaschutzhaus ist Vorsicht geboten! Daher sollten Trailrunner sich an diesen Stellen bewusst Zeit nehmen und der Sicherheit vor der Schnelligkeit den Vorzug geben. Wasser gibt es unterwegs an mehreren Stellen außer zwischen der Feldnerhütte und der Gerbershütte!

Startort und Zeit

Hauptplatz Sachsenburg um 5:00 Uhr!

Es sind maximal 60 Teams zugelassen. Die schnellsten Teams bekommen ein Preisgeld!