Die Österreicher bei der
WM in Italien

Am morgigen Samstag (10. Juni) findet in Italien die Trailrunning Weltmeisterschaft statt, in der Toskana in Badia Prataglia. Während die WM im Vorjahr in Portugal über die Langdistanz (85 km) ausgetragen wurde, ist heuer die ‚kurze‘ Distanz über 48,7 km und 2.990 HM am Programm.
Am Start sind internationale Spitzenläufer. Die komplette Liste ist auf der Seite der ITRA zu finden: HIER

Favoriten international

2017_Trail_World_Championships_-_Trail_Sacred_Forest
Wieder am Start ist Vorjahressieger Luis Alberto Hernando. Zwar bestreitet der Spanier vorwiegend längere Distanzen, doch ist er auch auf Marathon-Distanzen schnell. So hat er heuer zum Beispiel beim Transvulcania die Marathon-Distanz gewonnen.
Einer der lokalen Favoriten aus Italien ist Luca Carrara – er hat die Generalprobe im Vorjahr gewonnen.
Eine tolle Zusammenfassung der Spitzenläufer findet sich auf irunfar.com
Bei den Damen ist die Vorjahressiegern Caroline Chaverot nicht am Start. Eine heiße Favoritin ist Azara Garcia aus Spanien. Bei Rennen +- 50 km ist sie regelmäßig ganz oben am Podest zu finden. Auch die weiteren Spanierinnen wie zb Anna Comet sind als stark einzuschätzen. Das gleiche gilt für das französische Team mit Nathalie Mauclair.
Nicht vergessen sollte man Kathrin Götz aus der Schweiz, Megan Roche aus den USA und Jo Meek aus England.

Team Österreich

Männer

  • Josef Dißlbacher
  • Sebastian Falkensteiner
  • Michael Geisler
  • Klaus Gösweiner
  • Robert Gruber
  • Daniel Jochum
  • Michael Kabicher
  • Gerhard Schiemer

Was ist den österreichischen Männern zuzutrauen? Jede Menge Erfahrung hat Michi Kabicher, der außerdem ein Spezialist auf dieser Distanz ist. Top 20 könnte an einem guten Tag schon möglich sein! Immer stark sind auch Robert Gruber, Michael Geisler, ebenso Gerhard Schiemer. Sebastian Falkensteiner wurde heuer in einer starken Zeit Zweiter beim Innsbruck Alpine. Joe Dißlbacher ist der Routinier im Team, Durchhaltevermögen und Stärke hat Klaus Gösweiner schon mehr als einmal bewiesen. Daniel Jochum ist der Youngster im Team (Jg. 1993) und wird hoffentlich auch eine tolle Leistung abrufen!

Frauen

  • Karin Freitag
  • Sandra Koblmüller
  • Sibylle Schild
  • Martina Trimmel
  • Katharina Zipser

Das Frauenfeld ist stark besetzt. Während im Vorjahr in Portugal eher die Langdistanz-Läuferinnen am Start waren, sind heuer mit Karin Freitag und Katharina Zipser zwei ganz starke Bergläuferinnen mit dabei. Eine Top 10 Platzierung ist den beiden an einem guten Tag zuzutrauen. Sandra Koblmüller ist ebenso eine sehr starke Läuferin auf dieser Distanz! Sibylle Schild war im Vorjahr bestplatzierte Österreicherin, sie hat die Berge vor der Haustür und ist bergauf extrem stark. Martina Trimmel konnte heuer in Slowenien beim Ultra Trail Vipava Valley über 50 km auf Platz 2 beweisen, dass auch mit ihr zu rechnen ist.

Wir wünschen Team Österreich, dass jeder die bestmögliche Leistung abrufen kann und vor allem das gesamte Team gut ins Ziel kommt!!