fbpx

Testbericht La Sportiva VK BOA

von Sigrid Huber

Ein unglaublich leichter Schuh, der für Vertical Running (dafür steht das Kürzel VK) entwickelt wurde! Das bedeutet: Überall wo man schnell sein möchte, wo es steil bergauf geht und man maximale Leistung im Uphill herausholen möchte.

Daten und Fakten

Gewicht: 180 g ( 1 Schuh )
Sprengung: 4 mm
Schaft: Bi-elastisches Mesh mit sockenartiger Technologie
Futter: Mischung aus Elastahan und Mikrofaser
Zwischensohle: EVA – komprimiert und hoch abriebfest
Sohle: FriXion® White Mix Compound
Schnürung: BOA® FIT System (siehe Video)

Der erste Eindruck

Anziehen und… wow! Wie leicht kann ein Schuh sein? Trägt man hier eine Socke oder wirklich einen Schuh? In Sekundenschnelle ist der Schuh mit dem BOA® Fit System angepasst und man kann loslaufen.

Passform

Der Schuh sitzt durch die sockenartige Konstruktion sehr kompakt und eher eng am Fuß. Wer schmale bis mittelbreite Füße hat, kommt damit ganz sicher gut zurecht. Der Fersenhalt ist sehr, sehr gut.

Schnürung

Bewegliche Flaps umhüllen individuell den Fuß und mit dem  BOA® Drehrad schließt man den Schuh bombenfest und kann auch jederzeit verstellt bzw. angepasst werden. Besonders praktisch ist das, wenn man beispielsweise einen Berg hinaufläuft und der Schuh etwas lockerer sitzt – dann geht es in den Downhill. Im Normalfall öffnet man nicht extra die Schuhbänder, Dank BOA® Fit System ist das eine Angelegenheit auf ein paar Sekunden und es geht sicher und mit gutem Gefühl bergab.

Sohle

Die FriXion-White Sohle bietet ein gutes Profil, das am Fels zuverlässig hält. Wenn es wirklich rutschig ist, ist bergab etwas Vorsicht geboten. Der Schuh soll aber vor allem bergauf extrem gut sein und genau das ist er.

Dämpfung / Komfort

Wie beschrieben ist der La Sportiva VK Boa für relativ kurze Steigungsläufe konzipiert. Die Sohle bietet Schutz und Dämpfung, aber – aus unserer Sicht – bis maximal 20 oder 30 Kilometer. Der Fuß sollte gut trainiert sein, damit man mit dem Schuh gut zurecht kommt. Absolute Einsteiger sollten damit erst einmal einen Testlauf absolvieren oder sich damit langsam an längere, extreme Strecken herantasten.

Fazit

Wer gerne schnell bergauf läuft, Bestzeiten jagt, speziell in diesem Sommer das ein oder andere Strava-Segment knacken möchte, liegt mit dem Schuh völlig richtig. Kurze Distanzen, vom ‚Vertical K‘ bis zum Speedtrail über ca. 25 Kilometer sind darin gut möglich. Er sitzt toll, lässt sich perfekt anpassen und bietet durch das direkte Bodengefühl jede Menge Spaß am Trail.

Preis

Der UVP liegt bei € 154,95.
Bei unserem Partner-Shop Bergzeit kostet er aktuell € 139,- (Stand 5. August).

Das könnte dich auch interessieren

X