Testbericht Salewa Pedroc Alpha Jacket

Die Salewa Pedroc Alpha Jacket haben wir bereits vor einigen Monaten zum Testen bekommen. Erst war uns der passende Einsatzzweck nicht ganz klar, mittlerweile ist die Jacke dank des geringen Gewichts, der Flexibilität und Atmungsaktivität ständig im Einsatz.

Gewicht

Beispiel Größe L: 275 g

Passform

Die Jacke ist Körpernah geschnitten, liegt aber nicht an, sondern sitzt am OberKörper relativ locker. Die ärmel sind eher enganliegend, es passt aber locker ein Langarmshirt darunter.
Der Kragen ist relativ hoch, das ist angenehm, wenn ein kalter Wind bläst. Der Frontbereich ist gut isoliert, ärmel- und Schulterbereich sind mit Stretch-Material ausgestattet und machen jede Bewegung am Trail mit.

Material

Das Material wirkt auf den ersten Blick anfällig für Lächer, wenn man am Trail z.B. bei ästen hängen bleibt. Dem ist aber nicht so, trotz des dünnen und leichten Materials ist die Pedroc Alpha Jacket robust und widerstandsfähig.
Außenmaterial: 100% Polyamid
Innenmaterial: 100% Polyester
Füllung: 100% Polyester
Einsatz: 84% Polyester, 16% Elasthan

Taschen/Accessoires

2 seitliche Eingrifftaschen mit Reißverschluss, Daumenschlaufen

Einsatzgebiet

Speziell bei kühlen Temperaturen ist die Pedroc Alpha Jacket von Salewa sehr angenehm. Sie bietet genug Schutz vor Kälte und Wind, ist aber gleichzeitig extrem atmungsaktiv. Auch bei Touren, die auf den Berg hinaufführen und man einen Kälteschutz dabei haben möchte/sollte, bietet sich die Jacke dank des geringen Gewichts und des kleinen Packmaßes bestens an.

Preis

UVP: – 199,-

Fazit

Wer auf der Suche nach einer durchdachten und atmungsaktiven Jacke ist, die man eigentlich in jeder Jahreszeit gut gebrauchen kann, liegt bei der Salewa Jacke goldrichtig. Auch wenn der Preis nicht gerade klein ist – bei uns ist die Jacke mittlerweile bei jeder Reise im Koffer mit dabei und vor allem sehr intensiv und oft im Einsatz.

Details und mehr Infos:

KLICK