Testbericht 2XU Compression X Run Short – Trailrunning Kompressionshose

Was war das genau? Eine Hose über der Hose?

Das habe ich mich persönlich zu Beginn meiner ‚Trailrunning-Karriere‘ gefragt und seit ich die 2XU Compression X Short teste fragen mich das wiederum Freunde und Bekannte. Die einen finden es cool, die anderen schräg – perfekte Voraussetzungen um selbst eine solche Trailrunning Kompressionshose zu testen.

Eigentlich ist es ganz einfach: die enge Hose darunter ist die eigentliche Laufhose, die Kompressionshose. Die Hose darüber ist schlichtweg für den Coolness Faktor zuständig.

über das Thema Kompression selbst folgt hier auf trailrunning-szene.at in Kürze ein eigener Beitrag. Um das Thema trotzdem kurz anzuschneiden: Kompression – egal ob beim Trailrunning oder einer anderen Sportart – minimiert Muskelvibrationen, sorgt für schnellere Regeneration, Gefäße und Muskulatur werden besser durchblutet. In der Folge steht mehr Sauerstoff zur Verfügung und die Leistungsfähigkeit steigt.

Die 2XU Hose ist folgendermaßen aufgebaut: Schlichte schwarze Hose als erste Schicht, lässige grün-schwarze Schicht mit reflektierendem Logo darüber, kleine Hosentasche inklusive.

Die Hose sitzt sehr eng – muss sie auch, sonst wäre es ja keine Kompressionshose. Sie engt aber nicht ein und das ist gut so. überhaupt fühlt man sich darin recht wohl – zumindest bei Temperaturen bis etwa 25 äC. Bis zu dieser Marke ist die Hose klasse, darüber würden wir sie nicht anziehen. Wenn es heiß ist, dann ist eine einfache, luftige Hose angenehmer; Kompression hin oder her.

Jetzt aber zum überblick:
Material
75% Nylon, 25% Elasthan, überhose 100% Polyester

Passform/Größe
Die Hose ist normal geschnitten und ist prinzipiell eine Männerhose. Wir behaupten, dass sie als Unisex Hose durchgeht, ich habe es mir jedenfalls nicht nehmen lassen, sie beim Zugspitz Trail anzuziehen.

Taschen und so
Die Hose hat eine kleine Tasche mit Reißverschluss integriert. Diese ist für unseren Geschmack etwas zu klein geraten bzw es fehlt einfach eine weitere Tasche in die man währendeines Laufs einfach schnell ein Gel o.ä. einstecken kann ohne ewig herumfummeln zu müssen.

Beim Laufen
Wie angesprochen habe ich die Hose beim Zugspitz Trail getragen. Nach über 10 Stunden fühlt sich die 2XU Short noch immer sehr gut an, ein Sturz war kein Problem, die Hose scheint also robust zu sein. Bei kurzen Läufen würden wir vielleicht eine andere Hose wählen, auf Ultradistanzen aber spielt sie ihre stärken gekonnt aus.

Herstellung
2XU ist eine australische Marke, das Design erfolgt nach unseren Recherchen in Australien, Produktionsland China.

Preis
für die Short muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, der Preis liegt bei – 79,90 was für eine Laufshort schon im Höheren Bereich ist. Nach etwa 150-200 Testkilometern und einigen Waschgängen hat sie noch keine Abnutzungsspuren, wenn das so bleibt ist der Preis ok.

Kauftipp?
Jein; angenehme Passform, schönes Design, nette Reflektoren. für den Preis müsste die Hose aber noch ein bisschen mehr durchdacht sein. Ev. eine weitere Tasche dazu, vielleicht gibt es auch eine möglichkeit, die anliegende Kompressionshose etwas luftiger zu gestalten – dann wäre die Compression X Run Short perfekt.

 
Offizielle Seite: 2XU

5 KOMMENTARE

  1. Gratulation zum Ultra-Trail!!
    Danke für den Testbericht.
    Überlege seit geraumer Zeit, mir mal so ein Teil anzuschaffen. Dachte mir aber, dass es sich für meine 1-bis 2 Stundenläufe kaum rentiert.
    Nun hat sich meine Meinung doch bestätigt, dass das erst richtig auf den „ganz langen Strecken“ zu tragen kommt.
    Wenn sich meine Trainingsumfänge vergrössern, werd ich mir so ein Teil besorgen. 😉
    Bis dahin……good muscle vibrations.