Teilnehmerrekord beim Montafon Arlberg Marathon

Erstmals mehr als 900 Läufer aus 20 Nationen am Start

Am Samstag, 29. Juni, wurden die Trails zwischen St. Anton am Arlberg und Silbertal im Montafon zum Schauplatz des 17. Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse. Sieger bei den Herren ist Christoph Hillebrand (GER), bei den Damen war Lena Steuri (SUI) die Schnellste.

Nach nur 3 Stunden, 10 Minuten und 22,9 Sekunden erreichte der deutsche Läufer Christoph Hillebrand als Erster das Ziel. Zuvor legte er 42,195 Kilometer und 1.250 hm von St. Anton am Arlberg bis in die Montafoner Gemeinde Silbertal zurück. Knapp 40 Minuten später – nach exakt 3 Stunden, 49 Minuten und 48,8 Sekunden – schaffte es die Schweizerin Lena Steuri als erste Frau über die Ziellinie. Erstmals absolvierten dieses Jahr auch die Bürgermeister von St. Anton am Arlberg und Silbertal die Marathonstrecke und freuten sich über den Applaus beim Zieleinlauf.

T33 Trail und Panoramatrail

Eine kürzere aber genauso eindrucksvolle Strecke haben die Teilnehmer des T33 (33 km, 780 hm) zurückgelegt. Ganz oben aufs Treppchen schafften es bei dieser Distanz der Deutsche René Hördemann (2:27:04,9) und die Deutsche Nina Kreisherr (3:06:30,0). Beim Panoramatrail (17 km, 650 hm) holten sich Sebastian Bleitgen (GER, 1:19:30,7) und Heidrun Besler (GER, 1:35:36,3) den Sieg. Vor allem ums Dabeisein ging es beim traditionellen Kindertrail powered by Sparkasse: Der Nachwuchs zeigte auf der Strecke im Ortszentrum von Silbertal, dass die nächste Generation des Laufsports bereits in den Startlöchern steht.

Veranstalter des Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse sind der Tourismusverband St. Anton am Arlberg, die Montafon Tourismus GmbH und die Gemeinde Silbertal. Über 100 freiwilligen Helfer verschiedener Vereinen und Organisationen waren an der Betreuung der Sportler beteiligt. Nächstes Jahr wird der Marathon wieder von der Montafoner Gemeinde Silbertal aus nach St. Anton am Arlberg führen.

Weitere Informationen und detaillierte Ergebnislisten:

http://montafon-arlberg-marathon.com

Pressemeldung

Bilder: © Montafon Tourismus GmbH, Stefan Kothner