Silvrettarun 3000: Von Ischgl nach Galtür

Hobbyläufer und Marathonprofis werden beim 8. Silvrettarun 3000, Teil des Österreichischen Berglaufcups 2019, vom 19. bis 20. Juli 2019 richtig gefordert. Von Ischgl nach Galtür geht es auf einer Marathon- und zwei kürzeren Trailrunning-Distanzen um die schnellste Zeit und ein Gesamtpreisgeld von 12.000 Euro.

Silvrettarun 2018. Foto: TVB Paznaun – Ischgl

Es winkt aber nicht nur Preisgeld, jeder Teilnehmer läuft auch für den guten Zweck und spendet fünf Euro seines Startgeldes an den Charity Partner „Wings for Life“. In der Königsdisziplin, der Marathon-Strecke „Hard“ mit 42,195 Kilometern, bezwingen die Athleten über 1.814 Höhenmeter, sogar das knapp 3000 Meter hohe Kronenjoch. Neben den Einzelwertungen sind 2019 auch wieder Kinder-, Team- und Gruppenwertungen möglich.

Neben der herausfordernden Marathonstrecke stehen die beiden Varianten „Small“ (11,2 Kilometer und 306 Höhenmeter) und „Medium“ (29,9 Kilometer und 1.482 Höhenmeter) auf dem Programm.

Martin Mattle über den Silvretta Run 3000


„Der Silvrettarun 3000 ist in meiner Heimatgemeinde Ischgl/Galtür und es ist immer etwas Besonderes dort mitzulaufen. Also Lokalmatador dabei zu sein und die herausfordernden Strecken mit den traumhaften Bergkulissen ist einfach genial. Ich konnte schon 2x Medium und 1x Hard gewinnen, das motiviert mich natürlich auch für jeden weiteren Silvrettarun 3000.2018 ging ich sehr gut vorbereitet und mit hohen Erwartungen auf die Medium Strecke ins Rennen. Es wurde ein sehr hohes Anfangstempo gelaufen. Die ersten 14 km bis zur Heidelberger Hütte war ich ganz vorne mit dabei. Die größte Herausforderung war der Anstieg auf das noch mit Schnee bedeckte Ritzenjoch. Da spielte mir durch das hohe Anfangstempo und den sehr kalten Temperaturen die Muskulatur einen Streich. Sehr beeindruckend war, dass es auf der Labestation am Ritzenjoch heißen Tee gab. Durch den warmen Tee konnte ich mich wieder erholen. Durch das traumhafte Lareintal und einer der schönsten Streckenabschnitte lief es dann wieder super für mich. Der Trail duch den Wald ins Ziel machte wieder so richtig Spaß. Als 10. im Ziel war ich trotz den Muskelproblemen mit meiner Leistung zufrieden.
Die Kombination aus den herausfordernden Strecken, die Natur der Bergkulissen und die gesamte Organisation machen den Silvrettarun 3000 zu einem einzigartigen Rennen.“

Daten und Fakten

19.-20. Juli 2019
Freitag: Silvretta Kids Run, Pasta Party, Briefing
Samstag: Start der Strecken Medium, Hard und Small

Anmeldung

www.silvrettarun3000.com

Bilder: TVB Paznaun – Ischgl

Silvrettarun 2018, Galtür 14.7.2018