Koasa Kletterfestl am Wilden Kaiser

Mitte Juni wurde am Wilden Kaiser bei der idyllisch gelegenen Wochenbrunner Alm das Koasa Kletterfestl gefeiert.

Vor 40 Jahren entstand an der sogenannten Pumprisse die erste Tour im siebten Schwierigkeitsgrad. Heute gibt es Touren bis in den 10., sogar 11. Grad. Bis 1977 allerdings galt 6+ als das höchste Machbare im Kletterbereich.
Die Pumprisse war der Ausläser für die äffnung der Skala.

Warum ein Kletterfest?

Der Wilde Kaiser ist ein Eldorado für Kletterer, viele der Gipfel wie die Fleischbank oder das Totenkirchl sind nur auf Kletterrouten erreichbar. Doch es muss nicht extrem sein, Klettern lässt sich dort in allen Schwierigkeitsgraden. Zahlreiche Bergführer stehen zur Verfügung und vermitteln Sicherheit und gute Tipps.

Touren

Die Wochenbrunner Alm ist aber nicht nur Ausgangspunkt für Klettertouren, auch Trailrunning Strecken, Wanderrouten und Bergtouren finden sich dort. Wer einmal am Jubiläumssteig unterwegs war oder die Aussicht vom Ellmauer Tor oder Ellmauer Halt genoßen hat, kommt immer wieder hierher….

Mehr Infos: www.wilderkaiser.info
Bild oben: TVB Wilder Kaiser