Der Gewinner der Jänner Challenge und die Suunto Spartan Sport

Im Jänner 2017 fand wieder die Trailrunning Szene Jänner Challenge statt. Die Bedingung für eine erfolgreiche Teilnahme war, jeden Tag mindestens eine Stunde Outdoor Sport zu betreiben.
Nicht allzuviele haben das geschafft, einer davon war Franz Kinz!

Dabei hat Franz eine neue Uhr gewonnen:

Suunto Spartan Sportcolor-touch-screen-optimized-for-outdoor-use-500x470px-bg-white-02

Die GPS-Uhr für Multisport-Athleten

  • Bis zu 16 Std. Batterielebensdauer im Trainingsmodus (12 Std. mit HF am Handgelenk)
  • Stahllünette, Mineralkristallglas
  • Outdoor-geeigneter farbiger Touchscreen
  • Stabiles, flaches Design, wasserdicht bis 100 m
  • GPS/GLONASS-Routennavigation mit POIs und Brotkrümelansicht
  • Sportkompetenz und Unterstützung von mehr als 80 Sportarten mit Rennsport- und Intervallbetrieb
  • Trainingserkenntnisse und Community-Werkzeuge für Ihre Weiterentwicklung in Suunto Movescount

Wie war die Jänner Challenge für dich, was hast du immer so gemacht?

Nach einigen Jahren in denen es ich sportlich eher gemütlich angehen ließ (vorher war ich im Radsport und im Faustball aktiv) entdeckte ich 2015 das Trailrunning für mich. Nachdem ich wegen kleinerer Wehwehchen, ausgeläst durch Trainingsübereifer, 2016 den Einstieg verpasste, wollte ich dieses Jahr unbedingt an der Jänner Challenge teilnehmen. Bedingt durch meine berufliche Tätigkeit – ich bin Berufsfeuerwehrmann in Salzburg und arbeite im Wechseldienst – konnte ich das herrliche Jännerwetter tagsüber nutzen und einen Großteil meiner Moves auf Tourenski abspulen. Die restlichen Stunden kamen durch Laufen, Schwimmen und Krafttraining zusammen.

Franz Kinz: Motivierter Trailrunner
Franz Kinz: Motivierter Trailrunner

Wann nutzt du die Uhr, welche hattest du davor?

Ich benutze seit etwa einem Jahr die Ambit3 Vertical und bin durch diese Uhr zum Suunto Fan geworden. Die Spartan Sport wird bei mir hauptsächlich zum Laufen verwendet, da mir bei Anwendungen im Gebirge der barometrische Höhenmesser fehlt. Hier kommt weiter die Vertical zum Einsatz. Da wird die Familie durch Anschaffung einer Spartan Ultra wohl noch mal wachsen müssen.

Wie ist dein erster Eindruck der Uhr?

Der erste Eindruck beim Auspacken: optisch und haptisch viel mehr eine Uhr als die Ambit, die für mich eher auf den Abenteurer zielt, währenddie Spartan auch als Abendbegleitung durchgeht. Auch bei genauerer Betrachtung sieht man viel Positives: gut ablesbares Displß, intuitive Menüführung, einfach ein tolles Gerät.

Was sind deine Ziele 2017?

Nachdem ich letztes Jahr meine ersten drei Bewerbe – den Speedtrail beim Hochkönigman, den Mozart55 beim Mozart100 und und die Challenge beim Trail Maniak – gefinished habe will ich auch heuer an diesen drei Bewerben teilnehmen, allerdings ein wenig gesteigert: Beim Hochkönigman den Marathon, beim Mozart100 den neuen Scenic Ultra und beim Trail Maniak den Ultra. Und sollte es sich zeitlich ausgehen und ich verletzungsfrei bleibe, wird sich im Juli oder August sicher noch etwas finden lassen.