Falke Achilles RU Socken

Als Marktführer setzt Falke Maßstäbe und hat mit dem Falke RU Achilles den ersten Laufstrumpf für Sportler mit Achillessehnenproblemen entwickelt. In Zusammenarbeit von Sportmedizinern, Athleten und den erfahrenen Produktspezialisten von Falke wurde eine innovative Socke für Läufer bzw. Trailrunner geschaffen, der in Funktion, Qualität und Design überzeugt.

[highlight]Jeder fünfte Läufer leidet im Laufe seines Lebens an Entzündungen oder Reizungen der Achillessehne. Achillessehnenprobleme sind damit eine der häufigsten Laufverletzungen.[/highlight]

Die Ursachen können vielfältig sein und zwingen den Sportler häufig zu Sportpausen. Die Therapieansätze sind ebenso reichhaltig. Maßnahmen wie exzentrisches Training und Massagen führen in vielen fällen zur Linderung der Probleme.

RU Achilles: wirkt direkt beim Laufen

Der RU Achilles sorgt mit seinen Funktionenäfür Tiefenmassage und erhähteäMikrozirkulation und damit kann es zuäeiner echten Erleichterung für viele Läufer führen.

[ul type=arrow-right]

  • Dreidimensionale Silikonpyramiden massieren das Gewebe seitlich der Achillessehne
  • Verbesserte Durchblutung des Gewebes und Versorgung der Achillessehne
  • Beschleunigt den Heilungsporzess und verringert die Reizung der Achillessehne

[/ul]

 

Einzigartige Materialeigenschaften

Der Laufstrumpf aus Lyocell sorgt für eine optimale Kühlung. Die Zellulose Faser nimmt Feuchtigkeit schnell auf und überzeugt gleichzeitig durch eine schnelle Rücktrocknung. Durch die patentierte rechte und linke Fußspitze entstehen keine Druckstellen oder Reibungspunkte an den Zehen. Darüber hinaus sorgt die Kompression im Fußbereich dafür, dass der Strumpf wie eine zweite Haut sitzt und die Füße auch bei längeren Läufen und großer Hitze nicht Anschwellen.

Es gibt jeweils 3 Farbei bei Herren und 3 bei Damen:

Material: 35% Polyamid, 34% Polypropylen, 15% Lyocell, 10% Elastan, 6% Polyester
VK-Preis: 29,95 –

[highlight]Mehr Infos:[/highlight]äFALKE WEBSITE

Das Gewinnspiel ist beendet. Der Gewinner: Robert Kolb.