adidas INFINITE TRAILS World Championships – Vorschau 2019

DREI LÄUFER MÜSST IHR SEIN…

Ende Juni dieses Jahres musste das Hauptrennen der erstmalig ausgetragenen adidas INFINITE TRAILS World Championships in Gastein wegen extremer Wetterbedingungen leider abgesagt werden. Dennoch richtete das Organisationsteam sofort das Augenmerk auf die Austragung im kommenden Jahr. Alle Teilnehmer erhielten einen kostenlosen Startplatz für 2019. Von 27. bis 30. Juni findet die zweite Auflage statt, natürlich wieder im Gasteinertal! Mit am Start sind Dreifachweltmeister Luis Alberto Hernando, der zweimalige Western States 100 Sieger Timothy Allen Olson und der Drittplatzierte des UTMB-TDS 2018, Dmitry Mityaev. Ein starkes Team, das es in der Männerkategorie zu schlagen gilt.

RÜCKBLICK 2018

Insgesamt 320 Athleten aus über 20 Nationen – 74 Staffelteams und 98 Einzelstarter (Vertical Open) – hatten an der Erstauflage der adidas INFINITE TRAILS World Championships teilgenommen. Obwohl das Rennen nach einstimmigem Beschluss der Sicherheitskommission abgesagt werden musste, das Wetter aber am Vormittag besser wurde, trafen sich zahlreiche Läufer einfach später, um sozusagen außer Konkurrenz einen Teil der Strecke abzulaufen. So kam ein internationaler, gemeinsamer Trailrun zu Stande, an den sich viele der Läufer gerne zurückerinnern.

INFINITE TRAILS

In Gastein werden die adidas INFINITE TRAILS World Championships bis 2021 jeweils am letzten (vollen) Juniwochenende stattfinden. Sie sind der Höhepunkt einer ganzen Eventserie, denn adidas veranstaltet in den kommenden Jahren INFINITE TRAILS Rennen und Trainings Camps auf mehreren Kontinenten – von den USA über Russland bis nach Japan und China. Die Sieger dieser Rennen werden zu den World Championships eingeladen. Wer gegen sie antreten möchte, kann sich einfach anmelden. Eine Qualifikation ist nicht erforderlich. Einzige Bedingung: drei Läufer/innen müsst ihr sein!

DAS KONZEPT

Obwohl Trailrunning ein Einzelsport ist, laufen doch viele gemeinsam. Der Teamsportgedanke findet sich im Rennformat wieder. Profis und Amateure laufen Seite an Seite in 3er-Staffeln (Damen, Herren, Mixed) um den adidas INFINTE TRAILS WM-Titel. Gemeinsam absolvieren die Teams zunächst einen Prolog, der über ihre Startposition im Staffelrennen entscheidet, das mit einem Jagdstart beginnt. Jede Staffel muss eine Strecke von rund 127 Kilometern und über 7.800 Höhenmetern bewältigen, aufgeteilt in drei unterschiedliche Runden, die verschiedene Läufertypen berücksichtigen (25km/ 1.900hm – 60km/ 3.780hm – 40km/ 2.116hm).  Die Uhr stoppt, wenn die Staffelläufer den letzten Kilometer gemeinsam zurückgelegt haben und als Team ins Ziel einlaufen.

STRECKENPLANUNG

Das Aushängeschild für einen Trailrunning-Event sind natürlich die Strecken. Hier haben die Organisatoren mit der ehemaligen Staatsmeisterin Sibylle Schild aus Bad Hofgastein und Bein.hoat Organisator Hans-Peter Harlander aus Dorfgastein die perfekten Kursdesigner im Team, denn sie kennen die schönsten Trails rund um ihre ‚Hausberge‘.
Ein riesen Aufwand ist die Planung allemal: Mehr als 300 Grundstückseigentümer müssen ihr schriftliches Einverständnis abgeben. Zu den 265 Eignern, mit denen man bereits für die Erstauflage erfolgreich verhandelt hatte, sind in den letzten vier Monaten weitere 65 hinzugekommen, damit das Rennen bei extrem widrigen Bedingungen auf schlechtwettersichere aber dennoch läuferisch attraktive Trails unter 1800m ausweichen und somit in jedem Fall stattfinden kann. Außerdem gaben die ÖBF grünes Licht, den LOOP 2 – die mit 60km längste der drei Staffelrunden – ab 2019 über den Gipfel des Graukogels führen zu lassen. Ein weiteres landschaftliches Highlight, auf das sich die Trailrunner aus aller Welt freuen können.

Die Strecken im Detail

Die geplante Strecke
Schlechtwetter-Route

VOLLES PROGAMM

Das Programm des Mehrtagesevents wurde für 2019 um einen Tag vorverlegt. Der Prolog (15km, 891hm), der die Startintervalle für das Staffelrennen bestimmt und an dem auch Einzelstarter teilnehmen dürfen, findet bereits am Donnerstag (27.6.) statt. Das Hauptrennen beginnt am Samstag (28.6.) um 4:00 Uhr. Innerhalb von einer Stunde werden die Startläufer der Staffelteams auf den Loop 1 geschickt. Um 06:45 Uhr erwartet man die Schnellsten bereits zurück in Bad Hofgastein, ab 12:15 Uhr finden die Wechsel auf die dritte Runde statt. Gegen 16:00 Uhr dürfen sich die Race Leader auf die gemeinsame Schlussrunde begeben, um sich anschließend bei der Zielankunft in der Alpen Arena feiern zu lassen. Zielschluss ist nachts um 01:00 Uhr.

RUNDUM-SORGLOS-PAKET

Bemerkenswert sind die Athletenservices, die das adidas INFINITE TRAILS Startpaket neben den üblichen Leistungen wie Streckenverpflegung, Medaille oder Finisher-T-Shirt beinhaltet: einen Dinner Voucher, mit dem man in ausgewählten Gasteiner Restaurants die regionale Küche genießen darf, den Athleten-Brunch mit allen Teilnehmern am Freitagmorgen, kostenlose Massagen und Physiotherapie im adidas Reload Center, sowie den einzigartigen Nachzielbereich in der Alpentherme Gastein mit Sauna, Thermalwasser Badesee und Carboloading im Thermenrestaurant. Verglichen damit ist die Startgebühr von 111 Euro pro Person (333 Euro pro Team) schon fast ein Schnäppchen. Doch früh Entschlossene können sogar Geld sparen, denn für die ersten 111 Teams gibt es dieses Jahr einen Early Bird Disccount – dann kostet der Startplatz nur 88 Euro pro Person (264 Euro pro Team.

Weitere Infos und Anmeldung

infinitetrails-worldchampionships.com