48. Ebbser Koasamarsch:
Run and have fun!

48. Ebbser Koasamarsch 2017 : 3 Trailrun-Distanzen, 4 Wander-Distanzen, 1 gemeinsames Ziel!

Das zum schönsten Platz Österreichs gewählte Kaisertal und der „Koasa“ werden am 18. Juni wieder zur Bühne des legendären Ebbser Koasamarschs. Zum 48. Mal geht es quer durch alpines Gelände. Für die diesjährige Auflage hat der Veranstalter – der Wintersportverein Ebbs – eine neue, anspruchsvolle Trailstrecke für laufbegeisterte Abenteurer mit guter Kondition ins Leben gerufen.

„Run and have fun“

ist das Motto des heurigen Koasamarschs. Insgesamt sieben Bewerbe runden das Angebot für Wanderer und Bergläufer ab. Drei Trailrunning-Distanzen, vier Wanderstrecken. Sportliche Anstrengung umrahmt von dem einzigartigen Naturerlebnis des Kaisergebirges. Aussichtsreich. Fordernd.

Wanderfreuden von alpin bis eben

Vom Veranstaltungszentrum Ebbs aus geht es am 18. Juni ab 6 Uhr früh in die einzelnen Wanderstrecken. Das Highlight stellt einmal mehr der „40er“ Klassisch, die lange Distanz des Koasamarschs dar. 33 km, 1.730 hm. Alpines Gelände für trittsichere, ausdauernde Bergfreunde. Mit der „20er“ Bergwanderung bietet der Wintersportverein Ebbs – Sektion Alpin einmal mehr eine 21,1 km lange Wanderstrecke. Über Steige und Wege sind 1.000 hm zu bewältigen. Bei den Talwanderungen mit 12 bzw. 5 km erkunden die Teilnehmer den Fuß des Kaisers.

Gelaufene Herausforderung

Für Bergläufer das Nonplusultra ist der Ebbser KOASA-Marathon, der extra für Läufer kreiert wurde. Rund 44 km und über 2.100 hm fordern von den Teilnehmern das Äußerste. Das alpine Gelände stellt eine zusätzliche Herausforderung dar, ermöglicht aber gleichzeitig atemberaubende Ausblicke. Eine Stunde nach dem Massenstart des KOASA-Marathons um 8 Uhr fällt der Startschuss für den KOASA-Halbmarathon. Nicht weniger fordernd zeigen sich die insgesamt 21,1 km. Rund 1.000 hm, die es gleich auf den ersten sechs Kilometern zu bewältigen gilt, zeichnen den Halbmarathon aus. Neben den beiden etablierten Laufstrecken wartet auf alle Trailrunningfreunde am 18. Juni eine zusätzliche Strecke. Die gelaufene Wanderroute „40er“ Klassisch, der KOASA-Classic-Run. Äußerst anspruchsvoll geht es 33 km lang durch das Kaisergebirge. Insgesamt sind etwa 1.730 hm zu bewältigen. Die ideale Strecke für alle, die sich vom Halbmarathon an den Marathon herantasten wollen.

Cupbewerbe beim Koasamarsch

Neu ist 2017 die Mitgliedschaft des Koasamarschs bei der Austria Trail Running Association (ATRA). Damit zählen alle drei Trailrunning-Distanzen zur Cupwertung – der KOASA-Marathon zum Österreichischen Marathon Trail Cup, der KOASA-Classic-Run und der KOASA-Halbmarathon zum Österreichischen Speed Trail Cup.

Rahmenprogramm

Umrahmt wird das Event rund um den „Koasa“ mit einem Platzkonzert von der Bundesmusikkapelle Ebbs um 11:00 Uhr und einer Einlage der Volkstanzgruppe Ebbs im Anschluss an die Siegerehrung. Ein Festzelt sorgt für Feierstimmung. Detaillierte Informationen zu den Bewerben und die Streckenführungen inklusive einem Blick auf den Ebbser KOASA-Marsch aus der Vogelperspektive sind online zu finden. Nennschluss ist der 4. Juni, Nachmeldungen sind gegen eine Nachmeldegebühr am Start möglich. Informationen zur Anmeldung und zu den Bewerben

www.koasamarsch.at

 

 

Bilder: ofp Kommunikation